Acerca de

Bild_sandburg_edited-2.jpg
Besides learning to see, there is another art to be learned -
not to see what is not.

Maria Mitchell
boho2weiss.png

INSPIRIERENDES
& HILFREICHES

DAS NÄHREN DES POSITIVEN

 

Wir sind von Natur aus so verdrahtet, dass wir Bedrohungen und gefährliche Situationen unmittelbar und heftig zur Kenntnis nehmen. Diese Ausrichtung auf das Negative soll unsere Sicherheit garantieren. Denn in der Frühgeschichte der Menschheit war es wichtiger, sich zu merken, wo der gefährliche Säbelzahntiger auf der Jagd war, als sich den Ort zu merken, an dem die hübschesten Pflanzen wuchsen - schließlich ging von den Tigern eine deutlich höhere Gefahr für das eigene Überleben aus. Dementsprechend gehen Hirnforscher davon aus, dass sich eine „kognitive Präferenz“ für negative Informationen in diesem Umfeld entwickelte und sich als instinktiver Überlebensmechanismus bis heute in unserem Denken gehalten hat.

boho2weiss.png

Der Neuropsychologe und Meditationslehrer Rick Hanson fasst diese Tatsache in dem Satz zusammen:

 

„Ihr Gehirn ist wie ein Klettverschluss für negative Erfahrungen und wie Teflon für positive.“

 

Im heutigen Leben haben wir es allerdings selten mit solch direkten Gefahren für unser Überleben zu tun. Die Sorgen und Ängste sind heutzutage deutlich abstrakter und ein übermäßiger Fokus auf das Negative ist bei der Lösung von Problemen nicht nur wenig hilfreich, es macht das Führen eines glücklichen Lebens und das Treffen guter Entscheidungen sogar noch schwerer. 

 

Wie bei den meisten unbewussten Mechanismen unserer Psyche bedarf es hier also oft einer bewussten Korrektur dieser Verzerrungen. Diese kann durch das Wahrnehmen dieser Verzerrung und ein achtsames Lenken der Aufmerksamkeit auf positive oder angenehme Tatsachen erfolgen. 

ISS-Spring_Arrival-17.jpg
boho2weiss.png
ISS-Travel-India-Inspired-12-bearbeitet.jpg
boho2weiss.png

UNSERE ACHTSAMKEITSPRAXIS

 

ermöglicht es uns nun somit, uns nicht nur auf die negativen Erfahrungen zu konzentrieren, sondern diesen ganz bewusst etwas entgegenzusetzen und den Blick auf die positiven Erfahrungen zu lenken, die jeder von uns tagtäglich ebenfalls macht - meistens jedoch, ohne ihnen große Aufmerksamkeit zu schenken. Indem wir dankbar sind für diese Erfahrungen und sie bewusst genießen können, schalten wir unser Nervensystem in einen heilsamen Zustand um.

 

Immer mehr Menschen entscheiden sich heute ganz bewusst dafür, etwas Positives im Alltag zu tun - sowohl für sich, als auch für andere. Denn wissenschaftlich ist es längst nachgewiesen, dass sich unser eigenes Wohlbefinden ebenfalls steigert, wenn wir etwas Gutes für andere tun. Und hierzu wollen die Angebote auf dieser Seite Sie inspirieren. 

boho2weiss.png

ACTION FOR HAPPINESS

Random Acts of Kindness - Werde glücklich, indem du andere glücklich machst.

Die Random Acts of Kindness Foundation ist eine kleine amerikanische Non-Profit Stiftung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, andere Menschen zu einem freundlicheren Miteinander zu inspirieren.

 

Auf ihrer Homepage https://www.randomactsofkindness.org finden sich zahllose Ideen hierzu sowie Beispiele für ihre erfolgreiche Arbeit. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland immer mehr Menschen, die diese Bewegung aktiv unterstützen.

A Force for Good - Die Macht des Guten

 

 

Diese Web Kampagne wurde 2015 von einer kleinen Gruppe von Personen entwickelt, die von der Vision des Dalai Lama, wie er sie in Daniel Goleman’s Buch „Die Macht des Guten“ ausführlich dargelegt hat, so bewegt waren, dass sie sie so vielen Menschen wie möglich in ihren wesentlichen Punkten nahebringen wollten.

 

Was daraus alles entstanden ist, können Sie sich hier anschauen:  http://www.joinaforce4good.org/

Zum gleichen Thema finden Sie hier noch einen Kurzvortrag von Daniel Goleman: 

https://www.youtube.com/watch?v=KGbBwMdDbmg

LEKTÜRE

boho2weiss.png
Jon Kabat-Zinn.jpg

Jon Kabat-Zinn:
„Gesund durch Meditation“

Ott.jpg

Ulrich Ott:
„Meditation für Skeptiker“

Santorelli.jpg

Saki Santorelli:
„Zerbrochen und doch ganz“

Wolf.jpg

Christiane Wolf:

„Outsmart Your Pain. Mindfulness and
Self-Compassion to Help You Leave Chronic Pain Behind.“

Harris.jpg

Dan Harris:
„Wie ich die entscheidenden 10 % glücklicher wurde.
Meditation für Skeptiker“

Goleman.jpg

Daniel Goleman: 

„Die Macht des Guten.
Der Dalai Lama und seine Vision für die Menschheit“

moment by moment.jpeg

Deutsche Achtsamkeitszeitschrift

„Moment by Moment“

https://www.moment-by-moment.de/

VIDEOS & FILME

boho2weiss.png

„Behind the Scenes With Jon Kabat-Zinn“

Lernen Sie Jon Kabat-Zinn kennen: In diesem kurzen Video spricht Jon über die Bedeutung von Achtsamkeit und die Rolle, die die Wissenschaft hierbei spielt. (2018)

https://www.youtube.com/watch?v=oZcUJRgxRtA


„Achtsamkeit – die neue Glücksformel?“
Interview mit Jon Kabat-Zinn in der Schweizer Fernsehsendung „Sternstunde Philosophie“ (2016)
https://www.youtube.com/watch?v=yNi5m14QMFU


„Die heilsame Kraft der Meditation“
Film auf Arte über wissenschaftliche Forschungsergebnisse zur Achtsamkeitspraxis (2017)
https://www.youtube.com/watch?v=_5SOsXqpptI

„Silence isn't empty“

Ein Dokumentarfilm von Sofia Ost über die Vielfalt und die Bedeutung von Meditation (2020)

https://www.medienprojekt-wuppertal.de/site.php?site=v_290


„Stopping. Wie man die Welt anhält. Wege zur Meditation“
Ein Film über Meditation, ihre Formen und Praxis von Bernhard Koch und Nils Landmark (2015)
https://www.stoppingderfilm.org/